Tholonenergie:


Die Tholonenergie ist eine hochschwingende Ur-Energie aus Lemurien, einem Gebiet zwischen dem heutigen Südafrika und Indien vor der Kontinentalverschiebung in der Entstehungesgeschichte unserer Kontinente.


Lemuria 

 

Der Name Lemuria oder Lemurien wurde 1858 von dem Geologen Philip Sclater geprägt, gegründet auf der schon vorher von Ernst Haeckel, Melchior Neumayr und anderen Geologen postulierten ehemaligen Landbrücke zwischen Südafrika und Indien, die die merkwürdige Verbreitung der Lemuren (Halbaffen), die nur in Madagaskar und Vorderindien leben, erklären sollte. H. P. Blavatsky übernahm diese Bezeichnung in ihre theosophischen Schriften. Mit der von Alfred Wegener (1880-1930) entwickelten Theorie der Kontinentalverschiebung und der darauf gründenden modernen Theorie der Plattentektonik wurde die ursprüngliche These einer urzeitlichen Landbrücke zwischen Afrika und Asien verworfen. 


 Rudolf Steiner bestätigte jedoch aus seiner geistigen Forschung die Existenz der alten Lemuria, die sich nach seiner Ansicht tatsächlich in dem Gebiet zwischen Afrika, Asien und Australien erstreckte - allerdings nicht im Sinn der veralteten Landbrückentheorie. Sie war jenes Kontinentalgebiet, auf dem sich der Mensch während der lemurischen Zeit entwickelte. Lemurien ging durch Erdbeben- und Vulkankatastrophen zugrunde. 



Quelle: https://anthrowiki.at/Lemurische_Zeit